Willkommen

Flensburg, dicht an der Grenze zu Dänemark gelegen, ist die drittgrößte Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein. Auf circa 56 km² tummeln sich um die 88000 Einwohner.

Mitte des 13. Jahrhunderts wurde Flensburg erstmals erwähnt und es bildeten sich Siedlungen in der Flensburger Förde, die von Handel und Fischfang lebten. Hier gab es einen sicheren und geschützten Hafen mit Unmengen an Heringen und bedeutende Handelsrouten.

1284 erhielt Flensburg das Stadtrecht verliehen. Das Mittelalter meinte es nicht so gut mit Flensburg: Immer wieder wurden große Teile der Bevölkerung durch Seuchen wie der Pest und der Ruhr oder auch durch Pocken dahin gerafft. Abgesehen von einem Großbrand beutelten auch immer wieder Sturmfluten die Stadt.

Flensburg blieb jedoch immer eine Stadt des Handels: Erst wurden Heringe gehandelt, später (im 18./19. Jahrhundert) sorgte dann der Rumhandel für Wohlstand.

Von Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg blieb Flensburg weitgehend verschont und wurde danach Britische Besatzungszone. Die Stadt erlangte durch die Ansiedlung von mehr Militär auch wirtschaftliche Vorteile. Nach der Wiedervereinigung wurde das Militär jedoch nach Mecklenburg-Vorpommern verlagert, um Wege zu sparen.

Heute, und das ist für Wertermittler besonders wichtig, ist Flensburg eine bedeutende Stadt im deutsch-dänischen Grenzland und betreibt enge Handels- und Dienstleistungsbeziehungen zum Nachbarstaat Dänemark. Namhafte Firmen sind hier angesiedelt, wie zum Beispiel die Flensburger Brauerei oder auch Beate Uhse.

Sachverständigenbüros wissen, dass Flensburg verkehrstechnisch gut aufgestellt ist mit Autobahn, Schienenverkehr und Flughafen.

Gutachter wissen außerdem, dass der NDR hier ein Studio für Radio und Fernsehen unterhält. Zudem verfügt Flensburg über ein Bürgerfernsehen, den Offenen Kanal Flensburg. Neben der Universität Flensburg mit an die 4000 Studenten gibt es hier auch eine Marineakademie, an der der Nachwuchs der Offiziere der Marine ausgebildet wird. Auch kulturell ist in Flensburgeiniges los, zum Beispiel beim schleswig-holsteinischem Landestheater und Sinfonieorchester. Das dänische Theater „Det Lille Teater“ bietet ebenfalls eine gute Unterhaltung.

Eng mit der Stadt verbunden und hochinteressant, nicht nur für Immobiliensachverständige, sind die vielen Museen in Flensburg. Hier sind unter anderem das Schifffahrtsmuseum, der Museumshafen Flensburg oder auch das Rummuseum anzumerken. Die Altstadt in Flensburg ist gut erhalten und bietet ein charmantes Ambiente, wie auch Wertermittler zu schätzen wissen. Die Johanniskirche aus dem 12. Jahrhundert ist hier als ältestes Gebäude zu nennen. Die Nähe zum Wasser prädestiniert natürlich auch für Veranstaltungen darauf, wie zum Beispiel die Rumregatta, die jedes Jahr im Frühsommer stattfindet. Erkunden Sie also die Stadt mit all ihren Reizen!